Bewerbung Umzugsgruppen 2025

Ihr möchtet mitmachen? Bitte hier entlang!

AB OKTOBER/NOVEMBER KÖNNEN SICH INTERESSIERTE GRUPPEN FÜR DEN STRASSENUMZUG 2025 BEWERBEN.

Bewerbung für Umzugsgruppen

Allgemeine Richtlinien für die Teilnahme am Karnevalsumzug

1. Thema und künstlerische Umsetzung
 Gruppen, die im Umzug auftreten möchten, müssen sich mit einem selbstgewählten und kreativ/künstlerisch umgesetzten Thema präsentieren.

2. Anzahl Teilnehmer*innen pro Gruppe
Als Faustregel gilt, dass eine Umzugsgruppe aus mindestens 20 Performer*innen bestehen sollte. Helfer*innen und Ordnerpersonal zählen nicht zu dieser Personengruppe.
Aus Platzgründen ist die maximale Gruppengröße auf 250 Teilnehmer*innen beschränkt.

3. Teilnahmebedingungen
Die Anerkennung und Einhaltung der Teilnahmebedingungen sind Grundvoraussetzung für die Teilnahme am Umzug. Diese beziehen sich vor allem auf Sicherheitsvorgaben. Die Teilnahmebedingungen werden beim Erstgespräch (s.u.) an die Gruppenleitung herausgegeben.

4. Gruppenleiter*in 
Jede Umzugsgruppe muss eine Person bestimmen, welche die Gesamtverantwortung für die Gruppe und die Teilnahme übernimmt. Aus Gründen der Sicherheit und Kommunikation muss die Person Deutsch gut sprechen und verstehen können. 

5. Finanzierung
Eine Startgebühr wird nicht erhoben. Aber die Gruppen müssen eigenständig für die Finanzierung der Teilnahme aufkommen. Hierzu zählen z.B. Materialkosten oder die Miete für die Musikanlage. Berliner Gruppen haben die Möglichkeit, eine finanzielle Unterstützung über den sogenannten Gruppenfonds zu beantragen. Die Gruppen können staatliche oder private Zuwendungen erhalten, aber sie sollten unabhängig von den fördernden Institutionen arbeiten. 

6. Nicht zugelassen sind:
- politische Parteien
- Unternehmen, die den Umzug als Marketingplattform nutzen möchten
- Vertreter von Trademarks
- staatliche Institutionen, inkl. Botschaften und Kultureinrichtungen
- religiöse Einrichtungen mit missionierendem Charakter.

Darüber hinaus werden Gruppen, deren Thema dem Anliegen des Karnevals entgegensteht, nicht zugelassen. Rassistische, diskriminierende oder gewaltverherrlichende Gruppen sind ausgeschlossen.
Bitte beachtet unseren Code of Conduct und das Manifest!

Berliner Gruppen werden bevorzugt.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, im Zweifel über eine Teilnahme individuell zu entscheiden.
Außerdem besteht die Möglichkeit, dass die Anzahl der teilnehmenden Gruppen z.B. aus Gründen der Sicherheit limitiert werden muss. In diesem Fall muss leider eine Auswahl unter den eingereichten Bewerbungen getroffen werden.

BEWERBUNGSVERFAHREN
 

1. Kontakt aufnehmen
Wir bitten Interessierte, das KdK-Büro möglichst früh zu kontaktieren, d.h. im Oktober/November. Sobald wir im Herbst wieder Bewerbungen entgegennehmen, wird auf dieser Seite auch wieder der Kontaktbogen zu finden sein, um sich in einem ersten Schritt für den Umzug zu bewerben.

2. Konzept einreichen
Wir benötigen von allen Umzugsgruppen das künstlerische Konzept ihrer geplanten Präsentation. Welches Thema, welche Idee soll präsentiert werden? Wie soll das Thema durch Performance, Kostüme, Design und Musik umgesetzt werden? 

3. Mit uns treffen
Nach dem Prüfen des Konzepts laden wir Euch ggf. zu einem Gespräch in unser Büro ein, denn wir möchten Euch kennenlernen und alles Weitere mit Euch besprechen.

4. Teilnahmebestätigung
Wenn alle Fragen geklärt sind, bestätigen wir Eure Teilnahme durch eine schriftliche Teilnahmebestätigung.