Direkt zu:

Nachhaltigkeit

Schließen

DAS WIRD JA IMMER GRÜNER!

Eine Veranstaltung mit vielen Besucher*innen und Akteur*innen bedeutet neben Lebenslust und Genuss auch eine Belastung für die Umwelt. Wir arbeiten daran, diesen negativen Effekt Schritt für Schritt zu reduzieren und die Veranstaltung so nachhaltig wie möglich zu produzieren. Konkret bedeutet das für uns, die Vorbereitung und Durchführung so zu steuern, dass sie die Umwelt und natürlichen Ressourcen, die sozialen Beziehungen und die ökonomischen Bedingungen fördern bzw. so wenig wie möglich belasten.

Als Veranstalter arbeiten wir deshalb nach folgenden Grundsätzen:

– Bei wirtschaftlich gleichwertigen Angeboten entscheiden wir uns für diejenigen, die nachhaltig produzieren und für Anbieter*innen aus der Region. Wir stärken so nachhaltig wirtschaftende Unternehmen, die lokale Wirtschaft, vermeiden Transportaufwand und verankern die Veranstaltung in der Region.

– Wir versuchen, den Anliegen von Anwohner*innen und Besucher*innen Raum zu geben, für Wünsche und Anregungen offen zu sein, denn der Karneval der Kulturen lebt von der Partizipation.

– Zusammen mit unserem Partner Kampen Rent and Event betreiben wir vor Ort eine Ressourcen schonende Spülstraße, in der die Mehrwegbecher vom Straßenumzug und Straßenfest gereinigt werden. www.kampenrentanevent.de.

– Anstelle der sonst oft üblichen Plastikschlacht werden Speisen auf Blatttellern des sozial engagierten Berliner Unternehmens Leef serviert. Mit den Erlösen aus der Verwendung dieser Palmblattteller wird durch die Besucher*innen des Karneval der Kulturen Geld zum Schutz des Regenwaldes generiert und an den World Land Trust überwiesen.

– Beim Straßenumzug und Straßenfest wird ausschließlich Mehrweggeschirr verwendet.

– Auf dem Straßenfest wird seit Jahren der Müll getrennt. Wir arbeiten weiter an der Akzeptanz der Mülltrennung bei den Besucher*innen und an der Müllvermeidung.

– Die Berliner Verkehrsbetriebe kooperieren mit uns; um möglichst vielen Besucher*innen eine Anreise mit dem ÖPNV zu ermöglichen, werden z. B. mehr und längere Züge eingesetzt.

– Wir geben Firmen und Initiativen mit einem Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich der Nachhaltigkeit Raum, sich auf dem Straßenfest zu präsentieren. Besucher*innen finden in "Shanti Town" gezielt Informationen und Produkte vom biozertifizierten Kaffee bis hin zum Fahrrad-Stromerzeuger.

– Für unsere Druckerzeugnisse nutzen wir 100% Recyclingpapier.

– Wir waren Initiator und Veranstalter der 1st European Conference of Sustainable Urban Streetfestivals

Auf vielen Feldern, die dem*der aufmerksamen Beobachter*in in puncto Nachhaltigkeit als `unbeackert’ erscheinen mögen, sind strukturelle Limitierungen der Grund dafür. Herausforderungen gibt es noch einige! – Wir arbeiten daran und sind für Anregungen jederzeit offen.